« H5N1: Clear and Present Danger vs Tinfoil HatPundita | Main | Computer Model Could Help Prevent Avian Flu PandemicMedGadget »

August 05, 2005

Nachtrag: Pandemie H5N1Side Effects

Die Reaktion der WHO auf das Computermodell ist mehr als nur hilflos; sie hat sich der Einfachheit halber den Vorschlägen der US-Forscher angeschlossen: Nur eine frühzeitige Quarantäne möglicher Infizierter und vorsorgliche Massenimpfungen mit dem herkömmlichen Grippe-Impfstoff könnten eine Pandemie verhindern, hiess es aus Genf.
Impfen mag gut sein. Allerdings ist es in den letzten Jahren immer wieder vorgekommen, dass die WHO mit Impfungen die falschen Virenstämme "bekämpft" hat.
Die antiviralen Medikamente, welche die WHO gerade dieser Tage in Massen abzugeben gewillt ist, sind alles andere als "mit Sicherheit wirksam". Ausserdem wird CYP450 nicht berücksichtigt. Letzeres nämlich bedingte, dass das Blut der Menschen getestet würde, ehe ein Medikament abgegeben wird. Ansonsten es noch mehr Tote und Dahinsiechende gäbe.
Und wenn die WHO in einer Erklärung sagt: "Aber das enorme soziale Trauma und menschliche Leid, das eine Grippe-Pandemie bewirken könnte, verpflichten dazu, alle Vorschläge zur Begrenzung des Schadens gründlich zu erwägen.", so ist da nichts als etwas Hoffnung, dass genügend Zeit für die Erwägungen bleibt...
Seltsam, dass das Interesse der Pharma-Industrie an einer wirksamen Impfung gegen diese Bedrohnung so gering ist...
CYP450
die Wirkstoffe

Posted by dymaxion at August 5, 2005 02:16 PM

Comments

Post a comment




Remember Me?